Home
marathon image
   

Prävention

   
 

 

 

Sexuelle Ausbeutung

Fachstelle "limita"

Die Fachstelle limita sensibilisiert die Verantwortlichen von Vereinen und Verbänden und die Bevölkerung durch Referate, Drucksachen und durch Öffentlichkeitsarbeit. Sie bilden Vereins- und Verbandsverantwortliche zur Prävention sexueller Ausbeutung aus und unterstützen diese in der Planung und Umsetzung von Massnahmen.

 
 

Label "VERSA"

Dieses "Label" soll Eltern klar signalisieren, ob ein Verein den VERSA-Codex nachlebt und alles in der eigenen Kraft stehende unternimmt, um sexuelle Übergriffe im Verein zu verhindern. Der Verein zur Verhinderung sexueller Ausbeutung von Kindern im Sport (VERSA) bezweckt die Enttabuisierung von sexueller Ausbeutung mittels Informationen an Vereine, TrainerInnen, Eltern, Kinder/Jugendliche und Öffentlichkeit in Zusammenarbeit mit Fachstellen und Behörden. 

 
 

Projekt "Katja flüg"

Als Sportler soll man den Mut haben, Ausbeutung oder Missbrauch zu erkennen und sich entsprechend zu verhalten. Es ist eine Tatsache, dass sexuelle Ausbeutungen und Missbräuche im Bereich des Juniorensports auftreten können.

"Katja flüg" ist ein Projekt zum Thema der sexuellen Ausbeutung von Kindern im Sport
 
 
 

Kampagne "Spirit of Sport"

Fairplay / Ethik-Charta / cool and clean / … Die "Spirit of Sport"-Kampagnen des Bundesamtes für Sport und Swiss Olympics für gesunden Sport.